Sonntag, 13. April 2014

Geburtstagskette

Auch wenn ich mich bemühe, ich schaffe es nicht, regelmäßig meinen blog zu pflegen.
Es passiert einfach zuviel um mich herum, da bleibt einfach keine Zeit.
Heute ist ein wenig Luft in meinem Tagesplan (was kann auch auch sonst mit einem   Sonntagmorgen anfangen, wenn man nicht auf einem Markt ist?)

Meine Mutter wurde 80. Sie trägt gerne Schmuck und sie mag lila. Deshalb habe ich nach dem Muster von Ingrid Giehlen Polariswalzen mit Twin-Beads umfädelt.
Sie hat sich sehr gefreut und die Kette sofort getragen.
 
 

 
Kobiniert habe ich die Walzen mit Polaris und Glasschliffperlen.


Sonntag, 9. März 2014

Keltischer Knoten- an die Kette gelegt

Zum 30. Geburtstag meines Patenkindes habe ich den keltischen Knoten an eine RAW-Kette gelegt. Sabine mag Mitteltaltermärkte, Musik aus dieser Zeit und da fand ich dieses Schmuckstück sehr passend,.
Die Kette hat ihr sehr gut gefallen. (mir auch)



Der Knoten ist silber- schwarz, die Ecken sind stahlfarben.

So, jetzt werde ich mich auf einen Fädeltag in der Sonne auf dem Balkon vorbereiten.....

Sonntag, 16. Februar 2014

Mona Lisa- Immer noch blau

Ja, die blaue Phase hat mich voll im Griff.
Diese Kette hat meine Seniorchefin  von uns zum 80. Geburtstag bekommen.
Es ist eine Mona Lisa nach Natascha Kralen. Ich mag diese Kette sehr gerne, da sie wunderbar am Hals liegt, denn sie ist durch die großen Perlen recht schwer.
Ich habe sie schon in vielen Farbkombinationen gefädelt und sie wirkt immer wieder anders, von edel bis sportlich.

 
Bei uns sind die Temperaturen heute zwar fast frühlingshaft, aber der Wind pfeift wieder ordentlich. Tja, da muß ich wohl wieder in meiner Fädelecke bleiben..........
Euch einen schönen Sonntag.


Sonntag, 9. Februar 2014

Blaue Twinbeadkette

´Was für ein Wetter!!!
Da bleib ich doch lieber an meinem warmen Fädelplatz sitzen, bevor ich mich vom Wind durchpusten lasse.
Diese Kette ist gestern fertig geworden:

Es ist die Kette Jana mit der Perle Kitty.

Euch wünsche ich einen schönen Tag

Donnerstag, 30. Januar 2014

Soutache - gefährlich - gefährlich

Verflixt, hätte ich es doch nie versucht!!!!!!!!!
Da habe ich mir doch den nächsten Virus eingefangen, den Soutache-Erreger.
Ich liebe Arbeiten, die richtig was mit -Handarbeit- zu tun haben, was ja bei Soutache der Fall ist.
Die 2-3 mm breiten Bänder werden bei dieser Technik hochkannt auf die Unterlage, um z.B. den Mittelstein herum, per Hand mit gaaaanz kleinen Stichen genäht. Die Perlen oder andere Schmuckteile werden mit den Bändern kombiniert. Mir macht es Spaß, viel zu viel Spaß.

Ich zeige Euch hier mein zweites Teil, diesmal braun-beige, also eher Ton in Ton:
Euch wünsche ich einen schönen Rest-Vize-Freitag

Donnerstag, 23. Januar 2014

Twinbead-Herringbone-Kette die xte

Ich liebe diese Ketten.
Als ich im letzten Jahr auf der Creativa am Stand von Perlenexpress eine Mitarbeiterin mit dieser Kette gesehen habe, war es um mich geschehen. Seitdem habe ich sie schon x-mal in allen Farben und Längen gemacht. Diesmal habe ich grüne Twinbeads und crystal Rocailles mit Silbereinzug kombiniert.
Die andere Kette ist aus anthrazit Twinbeads mit silbernen Rocailles.

Die grüne Kette ist mit 4 Twinbeads pro Runde, die Andere hat 3 Twins pro Runde.

Ich bin sicher, es werden noch einige folgen, sie liegen super am Hals, passen zu allem und sind absolut Fernseh-arbeits-tauglich.




Ich wünsche Euch einen schönen Start ins Wochenende


Sonntag, 19. Januar 2014

Soutache, ich bin begeistert

Als ich bei einem Fädelnachmittag bei Jutta Tolzmann hörte, dass Iris Runge im Perlencafe
http://www.aufdrahtperlenwerkstatt.de/WebRoot/Telegate/Shops/100928946-jutta-tolzmann-auf-draht-823569542/MediaGallery/Perlencafe-Workshop-Programm.pdf
einen Kurs für Soutache gibt, habe ich mich sofort angemeldet. Gestern war es soweit, und es war toll. Iris hat alles wunderbar erklärt, es gab leckeren Kaffee und herrlichen Kuchen und die Ergebnisse waren auch sehr zufriedenstellend.
Natürlich habe ich den Anhänger heute Nacht noch fertig gemacht, der Perlenvirus hätte mich sowieso nicht schlafen lassen. Seht selbst, ich bin zufrieden, denn es ist ja mein Erstlingswerk, aber es wird nicht lange alleine bleiben. Eine Ton-in-Ton Variante wartet schon...........
Euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche.